Martin Braxenthaler
  Home Aktuelles Karriere Galerie Sponsoren Presse Ergebnisse/Auszeichnungen Kontakt  
>> Ziele >> Engagement >> Termine & Ergebnisse   aktuelles
14. August 2011
Dirndlfliegen in Prien am Chiemsee

Über 30 Frauen und auch ein paar Männer sind zum Dirndl-Flugtag an den Chiemsee nach Prien gekommen. Veranstalter war der Trachtenspezialist Gössl aus Salzburg mit seiner Filiale in Traunstein. Die Sprünge der Teilnehmer wurden von einer hochkarätigen Jury bewertet. In dieser saßen unter anderem Schauspielerin Christine Reinhart, Traunsteins Oberbürgermeister Manfred Kösterke und Paralympicssieger Martin Braxenthaler. Als Preise gab es einen 200 Euro-Gutschein, ein Übernachtung mit Frühstück im Hotel Reinhart in Prien und 20 Liter Bierfass. Großes Schmunzeln gab es, als sich herausstellte, dass die beiden Siegerinnen gar keine Französinnen waren, wie während des Wettbewerbs alle geglaubt hatten.

Quelle: Bayernwelle Südost

 

Dirndlfliagn
August 2011
Organisatoren der Benefizparty „Sport meets Rock“ spenden 2.000 Euro für Josephine

Wenn Skilangläufer Tobias Angerer, mehrfacher Paralympics-Sieger Martin Braxenthaler sowie Peter Hausner - auch bekannt als DJ Pitrock - zur Benefizparty „Sport meets Rock“ rufen, ist eine gute Feier mit Fans und Freunden wie aber auch eine hundertprozentige Verwendung des Reinerlöses für karitative Zwecke garantiert. Der Überschuss der Party vom April 2011 betrug 2.000 Euro, die diesmal der Familie Günther aus Hörpolding zugute kamen. Die drei Hauptorganisatoren überreichten der Familie den Spendenscheck.>>weiterlesen
Spende
6. - 7. Februar 2011
Laureus Preisverleihung in Abu Dhabi

Hier werden wieder die Laureus World Sports Awards vergeben, die bedeutendste Auszeichnung im inter-nationalen Sport. Und vier deutsche Sportler fiebern der Wahl-Zeremonie in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate entgegen. Unter den 16 prominenten Botschaftern ist auch Martin Braxenthaler.>>Laureus Foundation
Laureus2011
10. Januar 2011
Paralympics: Warum sie uns alle angehen
München - Behindertensportler Martin Braxenthaler gibt in der tz-Expertenkolumne zu bedenken, dass es bei der München-Bewerbung nicht nur um die Olympischen Spiele 2018, sondern auch um die Paralympics geht.>>Presseartikel
Dezember 2010
Es gibt Veränderungen...

Am Ende eines sehr erfolgreichen Jahres, das mit den Medaillen von Vancouver sicherlich unvergesslich bleiben wird, schau ich auf ein positives Jahr zurück, das neben dem Erfolg auch mit Misserfolg und Niederlagen bestückt war.

In den letzten Wochen habe ich das motivierende Gefühl vermisst, das ich immer spürte, wenn ich auf dem Berg stand und versuchte auf der Trainings- bzw. Rennstrecke das Beste zu geben.

Diese Erfahrung hat mich zu dem Entschluss veranlasst, dass ich keine Skirennen mehr fahren werde.
Der Mensch lebt von und mit Veränderungen- das macht das Leben interessant und lebenswert!

Mir geht es gut mit dieser Entscheidung, da ich gleichzeitig sehr motiviert bin, mich anderen Herausforderungen zu stellen.

Mit dem Handbike z.B. von Mexas nach Texico, um zu zeigen, dass Menschen zu mehr fähig sind, als sie sich oft zutrauen.
In der Zusammenarbeit mit meinen Partnern und Sponsoren einen Beitrag zu leisten, bessere Hilfsmittel zu entwickeln, um Menschen mit Mobilitätseinschränkung das Leben zu erleichtern.
Als Trainer versuche ich bereits bei Trainingslehrgängen den jungen Athleten des Deutschen-Paralympic-Skiteam meine Erfahrung mit auf den Weg zu geben.

Das sind Herausforderungen, denen ich mich in der Zukunft stellen möchte.

Ich möchte mich bei allen Unternehmen, Partnern, Fans und Freunden sehr herzlich für die hervorragende Unterstützung auf dem Weg zu meinen Erfolgen bedanken und freue mich auf eine gemeinsame und erfolgreiche Zukunft..

Ich wünsche allen noch einen erfolgreichen Jahresendspurt,
frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Mit freundlichen Grüßen
Euer Martin Braxenthaler

August 2010
Braxi unterstützt die Olympia-Bewerbung
"München 2018".
M2018

05.03.2010
Martin Braxenthaler gewinnt mit einem sehr guten Lauf den Super-G in Aspen/Colorado - das letzte Weltcuprennen der Saison 09/10.

Nach einer konstant erfolgreichen Saison sichert er sich damit den Gesamtweltcup!

18.02.2010
Braxi wurde am 17. Februar vom DBS in Duisburg offiziell für die Paralympics Vancouver 2010 nominiert
und wurde am 18. Februar mit dem Team in München eingekleidet.
15.02.2010
Braxi überzeugt bei den vier Rennen des Europacupfinale in Arta Terme/Italien mit
zwei Siegen und zwei zweiten Plätzen und sichert sich somit die EC-Gesamtwertung.
03.02.2010
Ein Kamerateam begleitet, im Auftrag des ZDF, Martin bei seiner Vorbereitung für Vancouver.

In den freien Tagen zwischen den Weltcuprennen und dem Teamtraining mit der Nationalmannschaft, trainiert Braxi
zuhause im Kraftraum und im Handbike auf der Rolle.
Das Portrait wird im Februar/März mehrmals ausgestrahlt.
Die Sendezeiten werden hier bekanntgegeben.
BG Tour 25.01.10
Martin unterstützt die BG-Tour 2010

>> Termine
>> Bilder von der Zugspitze am 27.01.10....
wc innsbruck 23.01.10
Positive Bilanz für Martin Braxenthaler nach der Speedwoche vom 18.-23.Januar 2010 in Sestriere/Italien.

Nach guten Leistungen bei den drei Trainingsläufen am Montag und Dienstag auf der Paralympicabfahrtsstrecke Turin/2006 in Sestriere, konnte Martin am Mittwoch beim ersten Abfahrtsrennen einen guten fünften Platz erreichen.
 
Am Donnerstag beim zweiten Abfahrtsrennen war es wieder der fünfte Platz bei nur 25/100 Sek. Rückstand aufs Podest.
 
Eine Superkombi stand am Freitag auf dem Programm.
Braxi konnte den Bewerb mit Bestzeiten in Super-G und Slalom klar für sich eintscheiden.
 
Beim abschließenden Super-G am Freitag erreichte Martin einen guten dritten Platz.
 
Braxi sieht sich auf dem richtigen Weg Richtung Vancouver.
wc innsbruck WC Abtenau
11. - 15. Januar 2010 Abtenau / Salzburger Land
Durchwachsene Bilanz für Martin Braxenthaler nach der Weltcupwoche in Abtenau.
 
Nachdem Martin mit zwei überragenden Läufen den ersten Slalom zum Auftakt gewonnen hat, schied er am Dienstag beim zweiten Slalom, im ersten Durchgang, nach guter Fahrt im oberen Bereich der Strecke, im Zielhang nach einem Fahrfehler aus.
 
Am Mittwoch stand ein Riesenslalom auf dem Programm. Den konnte Braxi mit einer hervorragenden Leistung in beiden Läufen für sich entscheiden.
 
Am Donnerstag und Freitag musste Braxi wegen einer starken Erkältung auf einen Start im zweiten Riesenslalom und den am Freitag stattfindenden Slalom, der für die wegen Schneemangel abgesagten Super-Kombi eingeschoben wurde, verzichten.
wc innsbruck 10.01.10
Martin Braxenthaler dominiert beim Weltcup am Patscherkofel/ Innsbruck.
Bei den am 8./9. Januar in den Disziplinen Riesenslalom und Slalom ausgetragenen Weltcups konnte sich der 37 Järige Surberger, der für den ESV-Traunstein startet, mit überzeugenden Leistungen zwei Siege erkämpfen.
Sieg im RL 17. 12. 2009
Weiterer Erfolg für Braxi beim Europacup im Kühtai

Beim stark besetzten Europacup-Slalom im Kühtai/Tirol konnte MB sich mit zwei überlegenen Läufen den Sieg vor seinem Teamkolegen Tom Nolte und dem Japaner Taikeschi Suzuki sichern.
Sieg im RL 13.12.2009
Sieg im Riesenslalom zum Saisonauftakt.

Mit einem Auftakt nach Mass startet Martin Braxenthaler bei den Europacuprennen in der Paralympischen Skisaison 2009/2010.
Bei den Rennen vom 11.-13. Dezember 2009 im Pitztal konnte MB den Riesenslalom gewinnen und beim Super-G den zweiten Platz erringen. Der Slalom musste wegen Schnee und Sturm leider abgesagt werden.
Martin geht in dieser Woche vom 17.-19. Dezember bei den Europacuprennen im Kühtai/Tirol an den Start.
19.11.2009
MB trainiert 4 Tage im Rahmen der Saisonvorbereitung mit dem DPS-Team auf dem Hintertuxer Gletscher.

Der Lehrgang musste wegen dem extrem warmen Wetter von Schladming nach Hintertux verlegt werden.
Auf dem Hintertuxer Gletscher konnte das Team bei besten Bedingungen, (kompakte Piste, Sonnenschein und wenigen Minusgraden) hervorragend trainieren.
<< Aktuelles
Schwalbe VW Nutzfahrzeuge Otto Bock